Wir benutzen Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich verstehe
Preiskalkulation
Mols Isoliertechnik Logo

Mols Isoliertechnik

Die Abteilung Mols Isoliertechnik führt Rohrleitungsdämmung, Brandschottungen und Installation von Begleitheizungen aus.

 

Wasserführende Rohrleitungen

Wasserführende Rohrleitungen werden im Regelfall mit Mineralwolle oder, bei erhöhten Brandschutzanforderungen, mit bis zu 1000°C temperaturbeständiger Steinwolle gedämmt. Dabei werden die Rohrleitungen mit den vorgepressten und geschlitzten Rohrschalen, die mit einer selbstklebenden Alukaschierung versehen sind, gedämmt.

Diese Maßnahme verhindert ein sogenanntes "Schwitzen" der Kaltwasserleitung in einem warmen Kellerraum oder aber einen Wärmeverlust bei Heizungs- oder Warmwasserleitungen. Bei Kälteleitungen, bei denen die Medium Temperaturen noch niedriger sind als die einer Kaltwasserleitung, wird ein geschäumtes, geschlossenzelliges Kautschukmaterial eingesetzt dessen Dampfdiffusionswiderstand sehr viel höher ist als das der Rohrschalen aus Mineralwolle.

 

Energie-Einsparungs-Verordnung

Gemäß der gültigen EnEV (Energie-Einsparungs-Verordnung) sind, je nach Rohrdurchmesser, unterschiedliche Dämmdicken, in Abhängigkeit zum Rohrdurchmesser, zwingend vorgeschrieben. Da die alleinige Dämmung aus alukaschierten Rohrschalen sehr beschädigungsempfindlich ist, wird sie in der Regel nur in abgehängten Deckenbereichen und Versorgungsschächten, also nicht sichtbaren und/oder erreichbaren Bereichen eingesetzt. In allen anderen Fällen wird um die Rohrschalen bzw. die Matten ein sogenannter Oberflächenschutz bzw. Außenmantel montiert.

 

Beratung

Gerne beraten wir Sie umfassend zu Ihrem Projekt.
Als Ansprechpartner im Hause Remotex kümmert sich Herr Ochmann um Ihre Anfrage und erstellt gerne ein Angebot.

Abteilung Mols Isoliertechnik
Ernst-Befort-Straße 4
Gewerbegebiet Hörnsheimer Eck
35578 Wetzlar

Tel.: +49 6441 44 657 258
Fax: +49 6441 44 657-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!